Ärzte Zeitung, 31.01.2007

Zunehmend Hitze und Hochwasser

DESSAU/HAMBURG (dpa). Eine weitere Studie sagt für Deutschland zunehmende Hitze und mehr Überschwemmungen voraus. Das teilte das Umweltbundesamt in Dessau mit.

Demnach ergibt sich für den Zeitraum 2071 bis 2100 gegenüber den Jahren 1961 bis 1990 ein Anstieg der Temperaturen zwischen 1,8 und 2,3 Grad Celsius. Die stärkste Erwärmung wird im Norden abseits der Küsten sowie in den Voralpen erwartet. Die neue Untersuchung stützt sich auf die Messreihen von insgesamt 282 Klima- und 1695 Niederschlagstationen aus Deutschland.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »