Ärzte Zeitung, 08.03.2010

Franzose starb durch giftiges Gas aus Algen

PARIS (dpa). Die jährliche Algenpest in der Bretagne ist nicht ungefährlich. Ein Lkw-Fahrer, der Algen transportiert hatte, sei im vergangenen Juli "so gut wie sicher" an einem Infarkt gestorben, der durch Einatmen von Schwefelwasserstoff aus Algen verursacht war, heißt es in einem Gutachten dreier Experten, das die Zeitung "Libération"veröffentlichte.

Ebenso war ein Reiter nach Ritt über den Algenteppich bewusstlos zusammengebrochen, sein Pferd starb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »