Ärzte Zeitung, 03.05.2004

16 Millionen Deutsche fettleibig

BERLIN (dpa). Angesichts einer erschreckenden Zunahme von Übergewicht und Fettleibigkeit hat Verbraucherministerin Renate Künast (Grüne) eine "Ernährungsbewegung für Deutschland" ausgerufen.

Schon über die Hälfte der Deutschen sei übergewichtig, jeder fünfte fettleibig, sagte Künast auf der Jahrestagung des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde in Berlin. Die volkswirtschaftlichen Kosten wurden schon vor Jahren auf mindestens 57 Milliarden Euro beziffert.

Zur wirksamen Prävention sei eine Ernährungserziehung in der Schule unerläßlich, sagte Künast. "Das Wissen über gesunde Ernährung ist erschreckend schlecht." Ständig neue Diätwellen seien keine Lösung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »