Ärzte Zeitung, 11.06.2004

Initiative gegen Adipositas

Gesunde Ernährung für Kinder / Bund startet Kampagne

BERLIN (dpa). Mit einer neuen "Ernährungsbewegung" will die Bundesregierung gegen Adipositas bei Kindern und Jugendlichen vorgehen. Mit der Kampagne werde nicht nur über gesünderes Essen informiert, sondern auch Bildung, soziales Umfeld und Gerechtigkeit berücksichtigt, sagte Verbraucherschutzministerin Renate Künast in Berlin. Es dürfe nicht dazu kommen, daß die junge Generation die erste sei, die vor ihren Eltern stirbt, wie eine Studie vorhersage.

"Ich will neue Lebensmittel und neue Eßgewohnheiten", sagte die Ministerin nach der Entscheidung des Kabinetts für die Initiative. Wie viel Geld die Regierung dafür ausgibt, sagte sie nicht. Künast erinnerte daran, daß erste Warnzeichen zur demographischen Entwicklung mit immer weniger Geburten und älteren Menschen in Deutschland zunächst nicht groß beachtet worden seien. Heute sei die Altersentwicklung ein großes Problem. Genauso verhalte es sich auch mit der Ernährung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »