Ärzte Zeitung, 15.06.2004

Warnung vor Pillen aus China

DÜSSELDORF (ddp). Verbraucherschützer warnen vor krankmachenden Schlankheitsmitteln aus China, die im Internet angeboten werden. Vor allem die als "rein pflanzlich" bezeichneten Kapseln "Shubao - slimming Capsules" enthielten den gesundheitsschädigenden Wirkstoff Nitroso-Fenfluramin, teilt die Verbraucher-Zentrale Nordrhein-Westfalen mit.

Ähnliche nicht deklarierte Inhaltsstoffe werden in weiteren Schlankheitsmitteln aus China vermutet: Chaso, Keep Fit Lin, Ma zin Dol, Onshido, QIAN ER, Qing Zi Su, Quian Er, SB Slimming Capsules, Shuaojiafejiaolang Slim 10, Xian Zi Su Jian Fei Jiao, Xin Xue Kang Jiao Naing und Yuzhitang Jian Fei Jiao Nang.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »