Ärzte Zeitung, 19.07.2004

Gallenkolik durch zu schnelle Diäten

STUTTGART (ddp). Sport und Gewichtsreduktion können Gallensteinen vorbeugen. Eine zu schnelle Diät kann aber Steine begünstigen. Darauf macht Privatdozent Frank Lammert von der Universität Aachen aufmerksam. Deshalb sollte nicht mehr als 1 Kilo pro Woche abgenommen werden. Sei rasches Abnehmen nötig, sei eine Begleitmedikation etwa mit Ursodeoxycholsäure sinnvoll.

Auch Sport beugt vor: Zwei bis drei Stunden Jogging oder Radfahren pro Woche senkten das Risiko für Gallensteine um 20 bis 40 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »