Ärzte Zeitung, 25.07.2005

Darmhormon hilft beim Abspecken

LONDON (ddp). Das Dünndarm-Hormon Oxyntomodulin könnte helfen, Übergewicht auf natürliche Weise zu reduzieren. Vier Wochen lang dreimal täglich vor dem Essen injiziert, minderte die Substanz in einer doppelblind angelegten Studie mit 26 übergewichtigen Probanden die Kalorienaufnahme und führte zu einer Gewichtsreduktion von durchschnittlich 2,3 Kilogramm, melden Forscher aus London (Diabetes, Band 54, 8).

Oxyntomodulin wird bei Nahrungsaufnahme ausgeschüttet und signalisiert dem Körper Sättigung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »