Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 19.10.2005

Therapie hilft nur bei jedem dritten dicken Kind

BAD ORB (dpa). Nur jedem dritten übergewichtigen oder fettleibigen Kind in Deutschland kann nach Einschätzung von Kollegen eine Therapie langfristig helfen. "Nur etwa 20 bis 35 Prozent aller Therapierten profitieren dauerhaft davon", sagte Professor Stephan Wirth auf dem Herbstkongreß des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Deutschlands (BVKJ) in Bad Orb.

"Etwa 8 bis 10 Prozent der Kinder bis 14 Jahre sind übergewichtig, weitere 8 bis 10 Prozent sind fettleibig", so Wirth, vom Klinikum Wuppertal. Adipositas sei eine ernst zu nehmende Krankheit mit Folgen: "Die Kinder haben zu hohen Blutdruck, der das Herz-Kreislauf-System belastet, sie bekommen Diabetes und eine Fettleber."

Viele Krankheiten entwickelten sich erst im Erwachsenenalter. Meist werde das Übergewicht die Lebenserwartung senken. Kindern sollte schon früh, im Kindergarten oder in der Grundschule, vermittelt werden, daß sie sich bewegen und ausgewogen ernähren müßten. Denn wer erst einmal fettleibig sei, gebe schnell auf und verliere den Willen, die Situation zu ändern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »