Ärzte Zeitung, 20.06.2007

Mehr Fettleibige überleben Infarkt

BAD KROZINGEN (dpa). Dicke haben zwar ein höheres Herzinfarktrisiko, nach Therapie bei einem kleineren Infarkt aber auch bessere Überlebenschancen als Normalgewichtige (European Heart Journal online).

Nach Daten von 1676 Patienten des Herz-Zentrums Bad Krozingen und aus der Schweiz waren drei Jahre nach Stenting oder Op viel weniger als halb so viele Fettleibige gestorben als bei den Normalgewichtigen (3,6 versus 9,9 Prozent). Ein möglicher Grund: Fettleibige haben mehr korrigierbare Risikofaktoren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »