Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 10.09.2007

Übergewicht stört den Stoffwechsel schon bei Kindern

WIEN (ars). Bereits bei zehnjährigen Kindern mit Übergewicht lassen sich Anzeichen für Stoffwechselstörungen und Entzündungen feststellen. Die Werte von Biomarkern wie Leptin sind bei ihnen verändert.

Herausgestellt hat sich das bei einer Studie mit 462 Kindern aus Süddeutschland. Darin hatten 60 Prozent mehr übergewichtige als normalgewichtige Mädchen und Jungen erhöhte Leptinwerte, ein Kennzeichen für ein Zuviel an Fettpolstern. 40 Prozent mehr Dicke hatten erniedrige Spiegel an Adiponektin, das Diabetes und Atherosklerose entgegenwirkt.

Auch die Konzentrationen für Entzündungsmarker waren verändert: Bei fast viermal mehr übergewichtigen als normalgewichtigen Kindern war das C-reaktive Protein erhöht, bei dreimal mehr Dicken das Fibrinogen verändert und ebenso oft das gefäßschützende HDL-Cholesterin erniedrigt. Diese Daten hat Professor Wolfgang Koenig aus Ulm beim Kardiologen-Kongress in Wien vorgestellt. Andere Studien hatten ergeben, dass ein solches Risikoprofil mit einer eingeschränkten Endothelfunktion einhergeht und ein Signal für eine beginnende Atherosklerose ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »