Ärzte Zeitung, 10.11.2008

Wer schnell isst, neigt zu Übergewicht

OSAKA (ikr). Menschen, die sich in der Regel satt essen oder ihre Mahlzeiten rasch zu sich nehmen, neigen stärker zu Übergewicht (BMI über 25) als andere Menschen (BMJ 337, 2008, a2002).

Forscher um Professor Hiroyasu Iso aus Osaka  in  Japan haben 3287 Erwachsene nach ihren Essgewohnheiten befragt. Bei den 1836 Befragten, die sich meist satt aßen und den 1308 Schnellessern war das Risiko für Übergewicht sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern jeweils etwa verdoppelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »