Ärzte Zeitung, 24.11.2008

Diät-Tagebuch per SMS fällt Kindern leichter

DALLAS (ars). Diät-Protokolle als SMS zu verschicken könnte Kindern beim Abspecken helfen. Das folgern US-Forscher aus einer achtwöchigen Studie mit 31 Kindern. Jene, die gezuckerte Getränke, Sport und Bildschirmzeiten altmodisch mit Stift auf Papier notierten, konnten dem Ernährungsberater erst nach einer Woche Bericht erstatten.

Diejenigen, die simsten, bekamen automatisch die Rückmeldung, wie gut sie ihre Aufgabe erfüllt hätten. Bei ihnen war die Chance verdoppelt, die Aufzeichnungen wirklich zu machen. Diät-Tagebücher erleichtern Studien zufolge das Abnehmen (Journal of Nutrition Education and Behavior 40, 2008, 385).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »