Ärzte Zeitung, 27.02.2009

Welche Diät? Das ist egal!

BOSTON (ple). Solange man sich an eine Kalorien-reduzierte Diät konsequent hält, kommt es offenbar nicht darauf an, welche Diät gewählt wird. Das geht aus einer US-Studie mit mehr als 800 übergewichtigen und adipösen Teilnehmern hervor, die eine von vier Diäten über zwei Jahre durchhalten mussten (NEJM 360, 2009, 859). Der Energiebeitrag durch Fett, Proteine und Kohlenhydrate lag

  • bei 20, 15 und 65 Prozent,
  • bei 20, 25 und 55 Prozent,
  • bei 40, 15 und 45 Prozent oder
  • bei 40, 25 und 35 Prozent.

Nach zwei Jahren hatten die Teilnehmer im Durchschnitt um vier Kilogramm abgenommen, 15 Prozent um mindestens zehn Prozent des Anfangsgewichts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »