Ärzte Zeitung, 27.02.2009

Welche Diät? Das ist egal!

BOSTON (ple). Solange man sich an eine Kalorien-reduzierte Diät konsequent hält, kommt es offenbar nicht darauf an, welche Diät gewählt wird. Das geht aus einer US-Studie mit mehr als 800 übergewichtigen und adipösen Teilnehmern hervor, die eine von vier Diäten über zwei Jahre durchhalten mussten (NEJM 360, 2009, 859). Der Energiebeitrag durch Fett, Proteine und Kohlenhydrate lag

  • bei 20, 15 und 65 Prozent,
  • bei 20, 25 und 55 Prozent,
  • bei 40, 15 und 45 Prozent oder
  • bei 40, 25 und 35 Prozent.

Nach zwei Jahren hatten die Teilnehmer im Durchschnitt um vier Kilogramm abgenommen, 15 Prozent um mindestens zehn Prozent des Anfangsgewichts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »