Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 06.08.2009

Sterberate nach Magenband-Op extrem gering

NEU-ISENBURG (ikr). Bei Patienten, die aufgrund einer schweren Adipositas ein Magenband bekommen, ist offenbar kaum mit Op-bedingten Todesfällen zu rechnen.

In einer aktuellen Studie betrug die Sterberate innerhalb von 30 Tagen nach der Op lediglich 0,3 Prozent (NEJM 361, 2009, 445). Das bestätigt nach Auffassung der Autoren die hohe Sicherheit der Methode bei Adipositas. Untersucht wurden 776 Patienten. Sie waren mindestens 18 Jahre alt und hatten im Durchschnitt einen Body Mass Index von 44. Mit der Methode lässt sich der Blutzucker besser kontrollieren oder gar ein Typ-2-Diabetes beseitigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »