Ärzte Zeitung, 05.03.2010

Trinken von Fruchtsaft begleitet gesunde Kost

WASHINGTON (ars). Trinken Jugendliche reine Fruchtsäfte, ist das ein Hinweis darauf, dass sie sich auch sonst gesund ernähren, ergab eine Studie mit fast 4000 Teenies zwischen 12 und 18.

Jene mit dieser Getränkevorliebe nahmen weniger Fett und mehr Vitamin C, B6, Folat und Eisen zu sich als Gleichaltrige, die keine Fruchtsäfte konsumierten. Trotz des recht hohen Kaloriengehalts wogen sie nicht mehr (American Journal of Health Promotion 14, 2010, 231).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »