Ärzte Zeitung, 30.03.2011

Schrittmacher im Magen hilft abzuspecken

SCHWABACH (ars). Im bayerischen Schwabach haben Chirurgen erstmals in einer deutschen Klinik einer übergewichtigen Patientin einen Magenschrittmacher implantiert, so eine Mitteilung des Krankenhauses.

Das visitenkartengroße Gerät erzeugt durch Impulse ein Sättigungsgefühl und misst mit einem Sensor das Essverhalten. Per Scanner, der über die Haut gezogen wird, sind die Daten ablesbar.

Um 25 ihrer 100 Kilo möchte sich die operierte Patientin erleichtern. In einer Studie hatten Patienten mit dieser minimal-invasiven Methode nach einem Jahr durchschnittlich 22 Prozent ihres Übergewichts verloren. Entscheidend für den Erfolg ist intensive ärztliche Begleitung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »