Ärzte Zeitung, 18.05.2011

Fettbinder zur Diät bei Adipositas ausgezeichnet

BERLIN (ars). Die Internationale Gesellschaft für Präventivmedizin fördert seit über 40 Jahren Vorhaben zur öffentlichen Gesundheitspflege und -vorsorge.

2011 hat sie erstmals einen Preis ausgeschrieben: Er ging an den Fettbinder formoline L112 aus Krebspanzern mit dem Hauptinhaltsstoff Polyglukosamin. Nach In-vitro-Daten könnten Adipositas-Patienten damit bei Diäten täglich 60 g bis 80 g Fett zu sich nehmen.

In Studien sanken Gewicht, Cholesterin und Blutdruck besser als mit Placebo, so eine Mitteilung. Auch das Sättigungsgefühl werde verstärkt.

www.internationale-gesellschaft-fuer-praeventivmedizin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »