Ärzte Zeitung, 08.06.2011

Hilfen für die Beratung zum Thema Ernährung

KÖLN (eb). Eine Umfrage des Unternehmens Sara Lee hat bestätigt, dass Ernährung für Ärzte eine zentrale Komponente im Praxisalltag darstellt.

44 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, häufig proaktiv Ernährungsberatung in Gesprächen anzubieten. Zudem fordern bei 47 Prozent der befragten Ärzte Patienten regelmäßig Informationen zu Ernährungsthemen an.

Diese Infos bietet die Wartezimmeraktion Pro Null des Unternehmens, mit der Ärzte alltagstaugliche und fundierte Infos für Patienten zu den Themen Übergewicht, Adipositas und Diabetes mellitus erhalten.

www.pro-null.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »