Ärzte Zeitung, 11.07.2011

Proteine helfen bei der Gewichtsreduktion

PARK RIDGE (hub). Enthält eine Diät 25 Prozent Proteine statt nur 14 Prozent, nehmen adipöse Studienteilnehmer mehr Gewicht ab. Vor allem zum Frühstück entfalten die Proteine ihre sättigende Wirkung besonders stark.

Dann wurden über den Tag rund 400 kcal weniger verzehrt, hat eine Studie ergeben, teilen die Herausgeber von "Obesity" mit. Die Gewichtsabnahme war so 65 Prozent höher als in der Gruppe mit dem geringen Proteinanteil in der Diät.

In der Proteingruppe war vor allem das abendliche und nächtliche Sättigungsgefühl stärker ausgeprägt. Die Zahl der Mahlzeiten hatte keinen Effekt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »