Ärzte Zeitung, 21.08.2011

Mamas Gewicht bestimmt Babys Fett

LONDON (eb). Je beleibter eine Frau vor der Schwangerschaft, um so mehr Leber- und Körperfett hat das Neugeborene. Über dieses Ergebnis berichten Forscher aus London, die 105 Babys mit Magnetresonanztomografie untersucht hatten.

Dass Kinder dicker Mütter mit erhöhter Wahrscheinlichkeit ebenfalls dick sind, ist bekannt. Nun aber steht fest, dass dies nicht allein auf dem Lebensstil der Familie beruht (Pediatric Research 2011; 70: 287).

Sondern das Übergewicht der Mutter führt schon beim Ungeborenen zu biologischen Veränderungen und beeinflusst dessen Entwicklung. Prävention müsse also schon sehr früh ansetzen, so die Autoren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »