Ärzte Zeitung, 24.10.2011

Gestörter Fettabbau kann schlank machen

POTSDAM-REHBRÜCKE (eb). Ein gestörter Fettstoffwechsel kann paradoxerweise schlank machen, haben Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke belegt.

Schalteten sie in Mäusen das Gen (SCHAD) für ein Enzym des Fettsäureabbaus aus, blieben die Tiere trotz sehr fettreicher Kost schlank.

Der Ausfall des Enzyms geht mit einer erhöhten Körpertemperatur einher.

Zudem können die Mäuse die Energie des Nahrungsfetts nicht vollständig nutzen. Sie müssen daher mehr Fettsäuren abbauen als normalerweise nötig wäre, so eine Mitteilung (Endocrinology online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »