Ärzte Zeitung, 18.06.2012

Ugandas Polizisten müssen abspecken

KAMPALA (dpa). In Uganda müssen übergewichtige Polizisten abspecken.

Der Generalinspekteur der Ordnungskräfte, Kale Kaihura, hat Beamten mit Kugelbauch ein Ultimatum gestellt: Entweder sie machen in den nächsten sechs Monaten eine Diät oder sie werden nicht befördert.

Fitness sei eine wichtige Voraussetzung, um Terrorattacken abzuwenden, zitierte die Zeitung "The New Vision" Kaihura. Wie viele Kilos die Ordnungshüter maximal auf die Waage bringen dürfen, war unklar.

"Ich habe keine Informationen dazu, welches Körpermaß die Polizisten haben sollen, aber es geht uns um körperliche Fitness", sagte eine Polizeisprecherin dazu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »