Samstag, 1. August 2015
Ärzte Zeitung, 25.01.2013

Übergewicht

Netzwerk Adipositas gegründet

ESSEN. Im Kampf gegen die Pfunde hat sich am Donnerstag in Essen das "Deutsche Netzwerk Adipositas" gegründet.

Mitglieder des neuen Netzwerks sind unter anderem Vereine und Verbände von Ernährungsmedizinern, Diätassistenten, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten. Ziel ist es, fettleibigen Menschen den Zugang zu Therapie-Angeboten zu erleichtern.

Gleichzeitig wolle das Netzwerk auch Druck auf Politik und Krankenkassen ausüben, so die Initiatoren in Essen. In Deutschland gelten 23,9 Prozent der Frauen und 23,3 Prozent der Männer als adipös. (dpa)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Forscher zeigen: Trans-Fette schaden dem Gedächtnis

Trans-Fettsäuren stecken in Fast Food, Snacks und Keksen. Wer zu viel davon konsumiert, hat ein schlechteres Gedächtnis. Das belegt eine aktuelle Studie. mehr »

Hoffnung für Westafrika: Erster Erfolg mit Ebola-Impfstoff

Fieberhaft forschten Wissenschaftler an Impfstoffen gegen das Ebola-Virus. Nun berichten sie von einem großen Erfolg. Kann die Epidemie in Westafrika damit endgültig besiegt werden? mehr »

Diabetes, Infarkt, Schlaganfall: Ein tödliches Trio

Britische Forscher haben errechnet, wie viel Lebenszeit durch kardiometabolische Krankheiten verloren geht, vor allem, wenn sie in Kombination auftreten. Die Zahlen sind erschreckend. mehr »