Dienstag, 29. Juli 2014
Ärzte Zeitung, 25.01.2013

Übergewicht

Netzwerk Adipositas gegründet

ESSEN. Im Kampf gegen die Pfunde hat sich am Donnerstag in Essen das "Deutsche Netzwerk Adipositas" gegründet.

Mitglieder des neuen Netzwerks sind unter anderem Vereine und Verbände von Ernährungsmedizinern, Diätassistenten, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten. Ziel ist es, fettleibigen Menschen den Zugang zu Therapie-Angeboten zu erleichtern.

Gleichzeitig wolle das Netzwerk auch Druck auf Politik und Krankenkassen ausüben, so die Initiatoren in Essen. In Deutschland gelten 23,9 Prozent der Frauen und 23,3 Prozent der Männer als adipös. (dpa)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Psychotherapeuten: Zu wenig Einsatz für Kassenpatienten?

Sind Psychotherapeuten Abzocker, die Patienten absichtlich warten lassen? Medienberichte legen dies nahe. Die Therapeuten wehren sich. Und auch die Fakten sprechen für sie. mehr »

Marker: Niedrige Vitamin-D-Spiegel - ein Blick ins Grab?

Menschen mit wenig Vitamin D im Blut haben offenbar eine verringerte Lebenserwartung. Welche Ursachen das hat, ist aber noch unklar. mehr »

Terminservice: KVen sollen viel Spielraum erhalten

Die Koalition will keine Terminservicestellen nach einheitlichem Muster. Damit verlagern Union und SPD das Problem zurück auf die regionale KV-Ebene. Doch die Vier-Wochen-Frist soll allen Protesten zum Trotz im geplanten Gesetz stehen. mehr »