Ärzte Zeitung, 28.07.2016

Barmer GEK

Adipositas-Op nur mit Zertifikat

BERLIN. Der Trend zu immer mehr bariatrischen Eingriffen bei Adipositas-Patienten sieht die Barmer GEK mit Sorge. Sie forderte deshalb gestern bei der Vorstellung ihres KrankenhausReports, solche Operationen nur noch in zertifizierten Krankenhäusern durchführen zu lassen und das nur nach "vorsichtiger" Indikationsstellung.

In dem Report, der auf der Auswertung der Daten von mehr als acht Millionen Versicherten der Barmer GEK basiert, zeichnet sich zum ersten Mal seit 2010 ein minimaler Rückgang der Krankenhausfälle ab, sie bleiben dennoch auf einem hohen Niveau. Die Fallzahlen reduzierten sich 2015 im Vergleich zu 2014 leicht von 218,6 auf 218,3 Fälle je 1000 Versicherte.

Bei der Klinik-Verweildauer scheint das untere Ende ausgereizt zu sein. 7,67 Tage verbrachten 2015 die Patienten durchschnittlich im Krankenhaus, 2014 waren es 7,66 Tage. (juk)

Topics
Schlagworte
Adipositas (1806)
Krankheiten
Adipositas (2964)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »