Ärzte Zeitung, 05.02.2004

Mehr Kinder mit Allergie

Daten von über 15 000 Kindern und Jugendlichen

Vor allem die Zahl der Mädchen mit Heuschnupfen ist gestiegen. Foto: dpa

NEU-ISENBURG (ikr). Der Anteil der Kinder mit Asthma- und Allergie-Symptomen ist in Deutschland auffällig gestiegen, und zwar vor allem bei den Mädchen.

So hat die Zahl der Mädchen mit Keuchatmung um 70 Prozent zugenommen, die Zahl der Jungen um 13 Prozent. Die Daten stammen aus dem ISAAC (International Study of Asthma and Allergies in Childhood)-Projekt. An der Uni Münster (UKM), einem der Studienzentren, wurden 1994/95 insgesamt 7744 Eltern und Jugendliche nach Symptomen von Asthma, Heuschnupfen und atopischem Ekzem befragt und 1999/2000 weitere 7962 Personen.

Bei allen drei Krankheitsbildern haben die Symptome deutlich zugenommen, wie Professor Ulrich Keil vom UKM zur "Ärzte Zeitung" gesagt hat. Warum Mädchen stärker betroffen sind, sei noch unklar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »