Ärzte Zeitung, 27.04.2004

Therapiezentrum für Patienten mit Atemwegsleiden

NEU-ISENBURG (eb). In Davos in der Schweiz ist jetzt das Europäische Allergie und Asthma Centrum Davos (EACD) gegründet worden. Es ist ein Kompetenzzentrum zur Behandlung von Patienten mit Asthma bronchiale, Chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und komplexen Multiorgan-Allergien.

Hier werden die Kompetenzen und langjährigen Erfahrungen der Deutschen Hochgebirgsklinik Davos-Wolfgang mit der Allergieklinik Davos (Zentrum für Kinder und Jugendliche) und dem Niederländischen Asthmazentrum Davos gebündelt. Das hat das EACD mitgeteilt. Das Zentrum betreibt Grundlagenforschung in Kooperation mit dem Schweizer Institut für Allergie- und Asthma-Forschung (SIAF).

Weitere Informationen zu dem neu gegründeten Europäischen Allergie und Asthma Centrum Davos gibt es im Internet: www.eacd.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »