Ärzte Zeitung, 23.11.2004

Keine Zimtsterne für Allergiker!

MARBURG (ddp). Bei Weihnachtsgebäck sollten sich Pollenallergiker zurückhalten. Zimt-, Anis- und Haselnußplätzchen sowie Marzipan können Eiweiße enthalten, die bestimmten Pollenallergenen ähneln, warnt das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg.

Wer auf Birken-, Hasel- und Erlenpollen allergisch reagiert, verträgt oft keine Mandeln, Hasel- oder Walnüsse. Marzipan kann wegen der darin enthaltenen Pistazien und Mandeln riskant sein, ebenso das aus Haselnüssen hergestellte Nougat.

Beifuß-Allergiker können auf Anis oder Zimt mit Atemnot reagieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »