Ärzte Zeitung, 01.04.2005

Bundesweite Aktionswoche zu Allergien

NEU-ISENBURG (Smi). Etwa jedes vierte Kind und jeder fünfte Erwachsene in Deutschland leidet an Heuschnupfen und/oder Asthma. Dabei markieren Asthma und Heuschnupfen oft das Endstadium einer Entwicklung, die bereits in der frühen Kindheit begonnen hat.

Mit einer bundesweiten Aktionswoche "Allergien früh erkennen" will das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg ab Montag die Bevölkerung auf die herausragende Bedeutung der Früherkennung von Allergien schon im Säuglings- und Kindesalter aufmerksam machen.

Bis zum 9. April können sich Bundesbürger in vielen Apotheken, Gesundheitsämtern und Kindertagesstätten über moderne Verfahren der Früherkennung von Allergien sowie verschiedene Therapieformen informieren. So brauchen Patienten etwa nicht mehr aufwendige Hauttests über sich ergehen lassen, seitdem es wirksame Bluttests gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »