Ärzte Zeitung, 01.04.2005

Bundesweite Aktionswoche zu Allergien

NEU-ISENBURG (Smi). Etwa jedes vierte Kind und jeder fünfte Erwachsene in Deutschland leidet an Heuschnupfen und/oder Asthma. Dabei markieren Asthma und Heuschnupfen oft das Endstadium einer Entwicklung, die bereits in der frühen Kindheit begonnen hat.

Mit einer bundesweiten Aktionswoche "Allergien früh erkennen" will das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg ab Montag die Bevölkerung auf die herausragende Bedeutung der Früherkennung von Allergien schon im Säuglings- und Kindesalter aufmerksam machen.

Bis zum 9. April können sich Bundesbürger in vielen Apotheken, Gesundheitsämtern und Kindertagesstätten über moderne Verfahren der Früherkennung von Allergien sowie verschiedene Therapieformen informieren. So brauchen Patienten etwa nicht mehr aufwendige Hauttests über sich ergehen lassen, seitdem es wirksame Bluttests gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »