Ärzte Zeitung, 01.04.2005

Bundesweite Aktionswoche zu Allergien

NEU-ISENBURG (Smi). Etwa jedes vierte Kind und jeder fünfte Erwachsene in Deutschland leidet an Heuschnupfen und/oder Asthma. Dabei markieren Asthma und Heuschnupfen oft das Endstadium einer Entwicklung, die bereits in der frühen Kindheit begonnen hat.

Mit einer bundesweiten Aktionswoche "Allergien früh erkennen" will das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg ab Montag die Bevölkerung auf die herausragende Bedeutung der Früherkennung von Allergien schon im Säuglings- und Kindesalter aufmerksam machen.

Bis zum 9. April können sich Bundesbürger in vielen Apotheken, Gesundheitsämtern und Kindertagesstätten über moderne Verfahren der Früherkennung von Allergien sowie verschiedene Therapieformen informieren. So brauchen Patienten etwa nicht mehr aufwendige Hauttests über sich ergehen lassen, seitdem es wirksame Bluttests gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »