Ärzte Zeitung, 15.06.2005

Pollenallergiker gesucht

Studie zur Hyposensibilisierung mit Tropfen geplant

NEU-ISENBURG (eb). Für eine Studie zur spezifischen Immuntherapie mit Tropfen werden noch Patienten mit Pollenallergie gesucht.

Die Teilnehmer der Studie sollten zwischen 18 bis 65 Jahre alt sein und eine ausgeprägte Birkenpollen-Allergie haben, die mit einem starken Schnupfen verbunden ist.

Die immuntherapeutische Behandlung dauert ein Jahr lang, wie die Abteilung Dermatologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mitgeteilt hat.

Weitere Informationen zur Studie gibt es unter Tel.: 05 11 / 9 24 62 40.

Topics
Schlagworte
Allergien (1116)
Organisationen
MHH (720)
Krankheiten
Erkältungs-Krankheiten (1050)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »