Ärzte Zeitung, 11.01.2007

Gesucht werden Allergiker gegen Gräserpollen

HANNOVER (eb). Eine klinische Studie, in der die Immuntherapie in Tablettenform statt der bisher üblichen Spritzenbehandlung untersucht wird, startet an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Dafür sucht die Hautklinik der MHH Studienteilnehmer. Vier Jahre soll die geplante Therapie dauern. Die Teilnehmer sollten zwischen 18 und 50 Jahren alt sein und keine schweren Grunderkrankungen wie etwa eine Hypertonie haben.

Interessenten können sich telefonisch (05 11 / 92 46-4 35) oder per Fax (05 11 / 92 46-3 05, Stichwort Gräserpollenallergie) melden.

Topics
Schlagworte
Allergien (1107)
Organisationen
MHH (707)
Krankheiten
Bluthochdruck (3159)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »