Ärzte Zeitung, 17.09.2007

Regierung richtet Internetportal zum Thema Allergie ein

BERLIN (ddp). Im Jahr 2050 wird nach Expertenprognosen die Hälfte der EU-Bürger unter Allergien leiden. "Die Zahl der Allergieerkrankungen ist in den vergangenen Jahrzehnten drastisch gestiegen", sagte Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) in Berlin anlässlich der Freischaltung eines Internetportals zum Thema Allergie.

Das Webangebot informiert über verschiedene Formen von Allergie und erleichtert auch die Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen. "Das Portal soll Wissen über Allergien vermitteln und zur Prävention beitragen", so der Minister. Es ist Bestandteil des Aktionsplans gegen Allergien, das Seehofer im März vorgestellt hatte.

Weitere Informationen im Internet unter www.aktionsplan-allergien.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »