Ärzte Zeitung, 23.04.2008

Verunreinigtes Heparin aus China

NEW YORK (dpa). Verunreinigtes Heparin aus China ist inzwischen in elf Ländern aufgetaucht.

Wie die US-Gesundheitsbehörde FDA mitteilte, sind außer Deutschland unter anderen auch Frankreich, Italien, die Niederlande, Dänemark und China betroffen. Nach einem Bericht der "New York Times" hat die FDA zwölf chinesische Firmen identifiziert, die verunreinigtes Heparin verkauft haben. Die FDA plant Kontrollen in China, hat dafür aber noch kein grünes Licht von dessen Behörden erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »