Ärzte Zeitung, 05.12.2011

Vorsatz zu stillen wird schon bald aufgeben

NEU-ISENBURG (eb). Eine internationale Studie hat ergeben, dass zu Beginn einer Schwangerschaft sowie kurz nach der Geburt des Kindes noch 94 Prozent aller Mütter vorhaben, ihr Kind zu stillen.

Doch nach sechs Monaten hören ein Drittel aller Mütter mit dem Stillen auf, wie es in einer Mitteilung von Philips heißt. 61 Prozent der Befragten in der Studie von Philips AVENT stellten spätestens nach zwölf Monaten das Stillen des Kindes ein. Gründe dafür seien vor allem fehlende Kommunikation und verschiedene Stillhemmungen.

Das Unternehmen setzt sich in Kooperation mit der European Paediatric Association (EPA/UNEPSA) mit der Kampagne "Unterstützung für Mütter zu Gunsten einer längeren Stillzeit durch fundiertes Wissen" für eine interdisziplinäre Diskussion der wissenschaftlichen Erkenntnisse ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »