Ärzte Zeitung online, 22.04.2014

AAK

Allergie-Broschüre für Kinder

Informationen und Alltagsgeschichten zu Menschen mit allergischen Erkrankungen wie Neurodermitis, Asthma oder Heuschnupfen beschreibt eine Broschüre der Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind.

HERBORN. Die Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind (AAK) in Herborn hat eine neue Broschüre mit dem Titel "Damit Kinder stark werden - Vor Ort ins Gespräch kommen" herausgegeben und dabei einen "besonderen Weg" eingeschlagen.

Denn in der Publikation finden sich inhaltlich ergänzende Informationen und Alltagsbeschreibungen, die teilweise aber auch selbst hinterfragend oder gar kontrovers ausgetragen werden. Alle Informationen sind aber dahin gehend ausgelegt, Verständnis für Betroffene zu wecken, um damit auch die Lebensqualität von Kindern mit Neurodermitis, Asthma und Heuschnupfen und ihren Familien zu steigern.

Um den interdisziplinären Austausch zu forcieren, möchte die AAK zudem bundesweit Kinder-Allergie-Foren und regionale familiäre Netzwerke auf den Weg bringen. (ras)

Topics
Schlagworte
Allergien (1106)
Pädiatrie (8371)
Krankheiten
Allergien (2965)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »