Ärzte Zeitung, 10.06.2014

AAK

Kinder-Allergie-Foren auf regionaler Ebene gefordert

HERBORN. Die Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind (AAK) in Herborn tritt für die bundesweite Schaffung regionaler Kinder-Allergie-Foren ein.

Über diese Foren können sich die Eltern mit Fachleuten zusammenfinden und regional angepasste Versorgungskonzepte für betroffene Familien entwickeln. Dadurch könnten am besten Ausgrenzung und Rückzug, wie sie allergiekranke Kinder und Jugendliche und Familien oft in ihrem Umfeld erleben, begegnet werden.

Erste Kinder-Allergie-Foren haben 2013 in Göttingen, Herborn, Gießen, Wesel und Remscheid zu verschiedenen Themen stattgefunden. Diese Erfahrungen sind auch in einer neuen Broschüre dokumentiert. Diese kann unter E-Mail aak-team@aak.de angefordert werden. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »