Ärzte Zeitung, 27.06.2011

Therapie sollte sich an Laktatwerten orientieren

NEU-ISENBURG (eb). Der "ESA Dräger Prize in Intensive Care Medicine" ging in diesem Jahr an die Arbeitsgruppe LACTATE von Professor Jan Bakker, Leiter der Abteilung für Erwachsenen-Intensivmedizin am Erasmus MC University Medical Center, Rotterdam in den Niederlanden.

Die Forscher erhielten den mit 10.000 Euro dotierten Preis für ihre Studie "Early Lactate-Guided Therapy in Intensive Care Unit Patients", wie der Stifter des Preisgeldes, das Unternehmen Dräger, mitteilt.

Der Studie zufolge profitieren Patienten nach Aufnahme auf die Intensivstation von einer Laktat-gesteuerten Therapie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »