Ärzte Zeitung, 27.03.2015

App

Service und Infos für Blutspender

BONN. Mit einer App auf Facebook bietet der Blutspendedienst am Uniklinikum Bonn einen neuen Service an. Blutspender werden erinnert, wenn sie wieder spenden dürfen, oder können sich mit "Freunden" zum gemeinsamen Blutspenden verabreden.

Bei der Anmeldung zur Blutspende erhalten Interessierte einen Code ohne personenbezogene Daten, teilt die Uni Bonn mit. Mit Code und Datum können sie sich in die App eintragen. Sie zeigt dann den nächstmöglichen Termin und die eigene Statistik an.

Darüber hinaus bekommen die Nutzer Informationen, etwa über eine Änderung der Spendezeiten. (eb)

Die App finden Sie unter http://apps.facebook.com/Blutspende

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »