Ärzte Zeitung, 17.10.2005

Stipendien für Asthmaforscher vergeben

MÜNCHEN (eb). Für ihre Arbeiten zu Atemwegserkrankungen bei Kindern haben das pina-Nachwuchsstipendium von GlaxoSmithKline erhalten: Turid Piering von der Charité Berlin und Dr. Dominik Hartl vom Dr. von Haunerschen Kinderspital München.

Piering will den genetischen Zusammenhang allergischer Atemwegserkrankungen bei Kindern mit Nahrungsmittelallergie untersuchen. Säuglinge und Kinder mit allergischer Sensibilisierung gegen Nahrungsmittelallergene haben ein hohes Risko, bis zum Schulalter Asthma oder andere allergische Atemwegserkrankungen zu entwickeln.

Das Projekt Hartls beschäftigt sich mit bestimmten T-Helferzellen im Sputum als mögliche Indikatoren für Diagnose und Verlaufskontrollen von Asthma bronchiale im Kindesalter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »