COPD

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Übersicht COPD - Diagnostik, Prävention und Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 31.05.2007

BUCHTIPP DES TAGES

COPD-Fakten für die Kitteltasche

Was bringt körperliches Training Patienten mit COPD? Welche Patienten mit Raucherlunge dürfen an einer ambulanten Lungensportgruppe teilnehmen? Wann ist eine Langzeitsauerstofftherapie indiziert? Was ist bei Exazerbationen zu beachten? Kurze und prägnante Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung gibt das Büchlein "Fakten. COPD" von Dr. Frank Richling.

Das kompakte Buch liefert viele praktische Tipps für die Betreuung von Patienten mit COPD. Wichtige Informationen gibt es etwa zur Diagnostik und Differentialdiagnostik. Leicht verständlich werden die Lungenfunktionsparameter anhand von Beispielen erläutert.

Besonders hilfreich dürfte das kleine Buch auch für die medikamentöse Therapie bei COPD sein, etwa aufgrund der detaillierten Angaben zu Dosierungen einzelner Medikamente und Hinweisen zu Wirkungen, unerwünschten Wirkungen und Wechselwirkungen.

Nicht zu kurz kommen auch die Raucherentwöhnung, die Patientenschulung sowie die Rehabilitation. Und es gibt einen Serviceteil mit wichtigen Adressen im Internet, zum Beispiel denen von wissenschaftlichen Fachgesellschaften und von Selbsthilfegruppen. (ikr)

Frank Richling: Fakten. COPD, Georg Thieme Verlag, 2006, 152 Seiten, 9,95 Euro, ISBN 9783131436214

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »