COPD

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Übersicht COPD - Diagnostik, Prävention und Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 18.06.2008

Mathematik hilft bei Behandlung Lungenkranker

NEU-ISENBURG (ikr). Entzündungsreaktionen der Lunge werden an der Charité - Universitätsmedizin Berlin jetzt auch mit Hilfe der Mathematik analysiert.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die neue systembiologische Nachwuchsgruppe FORSYS Lung mit 1,3 Millionen Euro. Ziel ist das Erstellen von mathematischen Modellen, die Entzündungsreaktionen erklären und eine Vorhersage für den Erfolg von Therapiekonzepten ermöglichen.

Mehr Infos gibt es im Internet unter www.lung-epigenetics.de; Tel.: 0 30 / 4 50 55 38 78; E-Mail-Adresse: bernd.schmeck@charite.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »