Ärzte Zeitung, 24.03.2009

Indacaterol-Zulassung gegen COPD beantragt

NÜRNBERG (eb). Wie das Unternehmen Novartis mitteilt, hat es die Zulassung für Indacaterol, ein neues Medikament zur Basis-Behandlung von Patienten mit COPD, beantragt.

Der Ultrabronchodilatator ist eine neue Substanzentwicklung in der Gruppe der β2-Agonisten. Die Substanz wird einmal täglich angewandt. Studien haben für den Wirkstoff eine Verbesserung der Lungenfunktion nachgewiesen, und zwar sowohl im Vergleich zu Placebo als auch zu für die Indikation bestehenden Therapeutika. Der neue Wirkstoff ist sicher und gut verträglich.

Topics
Schlagworte
Asthma / COPD (1875)
Innere Medizin (34422)
Organisationen
Novartis (1493)
Krankheiten
COPD (1391)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »