Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Asthma: Pilz triggert Bronchokonstriktion

LEICESTER (ple). Mehr als jeder zweite Asthmapatient, der allergisch auf Aspergillus fumigatus reagiert, trägt offenbar den Pilz in der Lunge. Zumindest entdeckten britische Pneumologen in einer Studie mit fast 80 Asthma-Patienten den Keim im Sputum (Resp Crit Care Med 2010; 182: 1362). Nach Ansicht von Professor Andrew J. Wardlaw aus Leicester in Großbritannien könnte die Behandlung mit einem Antimykotikum von Asthmapatienten, bei denen Aspergillus fumigatus in der Lunge nachgewiesen wurde, dazu beitragen, eine permanente Bronchokonstriktion zu verhindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »