COPD

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Übersicht COPD - Diagnostik, Prävention und Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 10.02.2011

Asthma-kranke Kinder starten zum Ski-Marathon

Asthma-kranke Kinder starten zum Ski-Marathon

Auch Asthma-kranke Kinder können skifahren - was beim Ski-Marathon bewiesen werden soll.

© imagebroker / imago

BERCHTESGADEN (eb). Bei einem zehnstündigen Nonstop-Alpin-Ski-Marathon am 21. Februar in Berchtesgaden wollen Asthma-kranke Kinder und Jugendliche zeigen, dass sie trotz ihrer chronischen Atemwegserkrankung körperlich leistungsfähig sein können.

Asthmatiker werden oft als wenig belastungsfähig angesehen und führen häufig ein bewegungsarmes Leben. Dass es auch anders geht, soll der Asthma-Ski-Marathon verdeutlichen: Chronisch kranke Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland wollen in zehn Stunden über 2500 km auf Skiern zurücklegen und damit einen neuen Rekord aufstellen. Austragungsort ist das CJD Asthmazentrum Berchtesgaden.

"Sport ist wichtig, damit Asthmatiker mit der Krankheit zurechtkommen. Mit dem Ski-Marathon wollen wir sie zum Sport motivieren", so Dr. Josef Lecheler, ärztlicher Direktor des CJD Asthmazentrums. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Schwimmlegende Sandra Völker, die selbst Asthma hat und mit ihrer Stiftung schon seit vielen Jahren Asthma-kranken Kindern hilft.

Mitmachen können Kinder und Jugendliche mit Asthma, die ausreichend gut skifahren. Ärztliche Betreuung auf der Piste ist gewährleistet. Außerdem erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Pisten-Wunschkonzert und Drive-in-Skizelt mit Verpflegung.

Teilnehmer können sich beim CJD Asthmazentrum Berchtesgaden anmelden:
Tel.: 0 86 52 / 60 00 161, E-Mail: asthmazentrum@cjd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »