Ärzte Zeitung, 31.05.2011

Bei Rheumatikern auch auf die Lunge achten

LONDON (hub). Bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) sollte auch die Lungenfunktion untersucht werden. Denn RA-Patienten haben häufiger eine COPD als Menschen ohne RA.

Das hat eine Studie ergeben, die beim europäischen Rheumakongress in London vorgestellt wurde.

 Ausgewertet wurden Daten von fast 16.000 RA-Patienten und gut 15.000 Kontrollpersonen. Das Ergebnis: 8,9 Prozent der RA-Patienten hatten eine COPD, aber nur 4,4 Prozent der Kontrollen.

Die erhöhte COPDRate war unabhängig von Faktoren wie Übergewicht, Rauchen oder Sozialstatus (EULAR-Abstract THU0038).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »