Ärzte Zeitung, 08.02.2012

Lungenleiden durch Softdrink-Konsum?

ADELAIDE (eis). Gezuckerte Softdrinks, übermäßig genossen, gelten als wichtige Ursache von Adipositas.

Mehr als ein halber Liter süßer Brause täglich ist aber auch mit einer erhöhten Rate chronischer Atemwegsleiden verbunden, berichten australische Forscher (Respirology 2012; 17: 363).

In einer Studie mit 16 907 Teilnehmern im Alter über 15 Jahre fanden sie: Bei hohem Softdrink-Konsum war das Asthma-Risiko 1,26-fach und das COPD-Risiko 1,79-fach erhöht.

Ob die Softdrinks die Krankheiten aber wirklich begünstigen oder nur ein Indikator für ungesunde Lebensweise sind, lässt sich anhand der Daten nicht belegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »