Ärzte Zeitung, 19.09.2012

Asthma

Neuer Weg in der Therapie

SAN FRANCISCO (ikr). Für Asthmatiker bahnt sich einer aktuellen US-Studie zufolge eine neue Therapieoption an.

Forscher der University of California in San Francisco haben nachgewiesen, dass der Spiegel des Kalzium-aktivierten Chlorid-Kanals TMEM16A in den Schleim produzierenden Zellen von Asthma-Kranken höher ist als bei Nicht-Asthmatikern (PNAS 2012, online 17. September).

Der Kanal reguliert die Schleimsekretion der Atemwege und die Kontraktur der glatten Muskulatur, die beiden wesentlichen Faktoren, die zu einem Asthmaanfall führen können.

Die US-Forscher haben bereits Substanzen ausfindig gemacht, die den TMEM16A-Kanal hemmen, teilt die Universität in Kalifornien mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »