Ärzte Zeitung, 30.05.2016

Schweres Asthma

Jetzt auf Tour: "Initiative LuftStoß"

NÜRNBERG. Ein Wissens-Parcours, drei Großstädte, umfassende Informationen zu schwerem Asthma: Ab Juni geht die "Initiative LuftStoß" auf Tour durch Deutschland, teilt das Unternehmen Novartis mit.

Besucher der Roadshow-Stationen erwartet ein vielseitiges Programm. Sie haben vor Ort die Möglichkeit, sich im Wissens-Parcours selbst umfassend über die Erkrankung schweres Asthma, die Symptome, Auslöser sowie Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zu informieren oder den direkten Dialog mit Experten zu suchen. Am Ende des Parcours erwartet die Besucher eine Gaming-Zone: Hier können sie die Kraft ihres eigenen Atems bei verschiedenen Spielen unter Beweis zu stellen. Ein weiteres Highlight ist die GIF-Box - eine Art Fotoautomat - mit der Besucher selbst kurze Filmsequenzen erstellen und in sozialen Netzwerken teilen können.

Zu den Partnern der "Initiative LuftStoß" gehören Novartis, das German Asthma Net e. V. (GAN) sowie das Unternehmen Thermo Fisher Scientific und ein wissenschaftlicher Expertenbeirat. (eb)

Auftaktveranstaltung: 16. Juni, Berlin, Alexanderplatz. Weitere Stationen: 28. Juni, Konstablerwache, Frankfurt, 8. September, Wilhelmsplatz, Stuttgart

Infos: www.luftstoss.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »