Ärzte Zeitung, 01.04.2004

Sars-Vakzine erfolgreich bei Mäusen getestet

BERTHESDA (mut). Ein neuer Impfstoff kann die Vermehrung von Sars-Viren bei Mäusen stoppen. Die Vakzine enthält DNA, die für eine Oberflächenprotein des Virus kodiert.

Mit der Vakzine impften US-Forscher Mäuse, in denen sich humane Sars-Viren normalerweise gut vermehren können. Geimpfte Tiere reagierten mit einer starken Immunantwort. Wurden geimpfte Mäuse mit Sars-Viren infiziert, lag der Virustiter nach zwei Tagen um sechs Zehnerpotenzen niedriger als bei ungeimpften Tieren (Nature 428, 2004, 561).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »