Ärzte Zeitung, 30.04.2004

Acht Millionen Lungenkranke in Deutschland

Weißbuch Lunge vorgestellt

BERLIN (dpa). Jeder Zehnte in Deutschland ist lungenkrank: Rund acht Millionen Menschen sind betroffen, 100 000 sterben pro Jahr an Lungenleiden.

"Alarmierend ist dabei die hohe Zahl der Patienten mit Lungenkrebs. Etwa 90 Prozent aller Lungenkarzinome entstehen durch das Rauchen", sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) in Berlin. Dort wurde das "Weißbuch" der Selbsthilfegruppen Lungen und Atemwege vorgestellt. Betroffene, Angehörige und Ärzte finden darin Informationen zu Diagnose und Therapie, teilte die Deutsche Lungenstiftung mit.

Die Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD), die durch jahrelange Belastung der Lungen und der Bronchialschleimhaut durch eingeatmete schädliche Stoffe entsteht, wird nach Angaben der WHO bis 2020 die dritthäufigste Todesursache sein.

COPD ist zu 80 Prozent auch durch Rauchen bedingt. Die Lungenstiftung und Schmidt betonten deshalb die Wichtigkeit von Aufklärungskampagnen. "Nichtrauchen muß der Normalfall werden. Besonders unter Jugendlichen", sagte die Ministerin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »