Ärzte Zeitung, 08.07.2004

Mukus fehlt bei Mukoviszidose

MARBURG (ple). Bei Mukoviszidose wird offenbar nicht genügend Mukus in der Lunge produziert - statt zu viel, wie bisher vermutet.

Dies hat Dr. Markus Henke von der Philipps-Universität in Marburg herausgefunden (Online-Ausgabe von "American Journal of Respiratory Cell and Molecular Biology"). Was die Bronchien verstopfe, sei eher Eiter. In Tierversuchen soll geprüft werden, ob eine Anregung zur Mukusbildung hilft.

Topics
Schlagworte
Atemwegskrankheiten (1871)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »